Start

Willkommen beim SV Etterwinden

 

Spielbericht von der Hallenkreismeisterschaftsvorrunde und dem Spiel gegen dem SSV MArksuhl sind online!

 

Saisonrückblick 2017/18

 

Das Kreisligadebüt des Neulings aus Etterwinden hätte in Berka/Hainich kaum schlechter laufen können. Eine Unmenge Spieler standen nicht zur Verfügung ( darunter keiner der drei Torhüter ). So mußte mit Steven Roggenbuck einer der besten Feldspieler ins Tor. Mit 0:4 schien sich ein Debakel anzudeuten. Aber Neuzugang Alexander Helbing traf in der Schlußminute doppelt und verhinderte selbiges. Dann das erste Heimspiel. Wenigenlupnitz wurde 4:2 geschlagen und spätestens mit dem 3:0 Auswärtssieg in Eisenach bewiessen die Ruckschützlinge Kreisligatauglichkeit. Auch konnte man auf dem Eichenberg Behringen durch ein Last Minuttor von Steven Roggenbuck ein 3:3 abringen. In Eckhardtshausen sollte sich dann die bitterste Niederlage der Saison anbahnen.

Nach dem 1:0 durch Steven Roggenbuck verpasste selbiger mit einem weiteren Strafstoß das 2:0. Das sollte sich rächen zumal Schiedsrichter Beck plötzlich von allen guten Geistern verlassen wurde. Zwei Elfmeter wobei einer völlig erfunden war, kippte das Match. Dem torlosen Heimspiel gegen Mihla setzte es eine unglückliches 0:1 beim Spitzenteam Suhltal/Eltetal. In der folgenten Heimpartie gegen Topfavorit Treffurt konnte Etterwinden eine Halbzeit lang an die Sensation glauben, denn S.Roggenbuck und Taubert drehten den 0:1 Rückstand in ein 2:1 um.

Dann aber brillierten die Gäste und siegten noch mit 5:2.Chancenlos, weil sehr schwach unterlag man dann 0:3 in Großburschla. Gegen die gut aufmunitionierten Gäste von Ruhla II verlor man unglücklich mit 2:3.

Spätesten nach dem destaströsen 1:5 in Falken war man tief im Abstiegskampf drin. Also zur Halbserie in Abstiegsnöten. Dann folgten einige Spielausfälle und der Terminplan kam ordentlich durcheinander.

Aber ein Hoffnungsschimmer sollte folgen. EineTop erste Halbzeit gegen Berka/ Hainich führte durch zwei Tore von Nick Roggenbuck und einem Sebastian Kamphaustreffer zum wichtigen 3:0 Sieg.

Auch in Wenigenlupnitz lies man sich durch einen geschenkten Elfmeter, der zum 1:0 führte nicht irritieren.

Alex Helbing sorgte mit einem Weitschußtor für den hochverdienten Ausgleich.

In Behringen wurde man dann mit 1:6 überrollt. Nun begann auch die Verletztenmisere des Neulings.

Der Klassenerhalt schien nun in weite Ferne zu rücken, zumal auch das Heimspiel gegen Eckhardtshausen völlig unötig mit 1:2 verloren wurde. Dann der wohl wichtigste Sieg der Saison. Im Duell Letzter gegen Vorletzter gelang Etterwinden in Mihla ein 2:1 Sieg. Der in der Winterpause zurückgekehrte Philipp Scheuch brachte den Gast per Elfmeter in Führung und Niclas Schumacher sorgte mit dem 2:0 für die Vorentscheidung.

Denoch mußte man bis zum Schlußpfiff zittern. Auch dem Tabellenzweiten aus Suhltal konnte man beim 2: 2 ( Scheuch,Kirsch )einen Punkt abknüpfen. Nach dem 0:6 in Treffurt ( wo man allerdings unter Wert geschlagen wurde )begann die sensationelle Siegesserie der Männer vom Eichenberg. Zunächst wurde Mittwoch vor Himmelfahrt Herda mit 3:1 geschlagen und auch Großburschla wurde mit 4:0 vom Eichenberg gejagt.

Einen wahren Paukenschlag gab es dann im Derby in Wutha gegen die selbige Zweite. Stand es zur Pause noch 0:0. ballerten die Gäste die Hausherren noch mit 6:1 vom Platz. Zum Sportfest kamen die Eintrachtler aus Eisenach nach Etterwinden. 3:1 hies es am Ende für den SVE. Mit dem gleichen Resultat wurde auch Falken nach Hause geschickt. Mit einem überzeugenten 4:1 Abschlußsieg in Herda wurde sogar ein nicht für möglich gehaltener 5.Platz erreicht.

 

 

 

Tabelle:

 

1. Treffurt 65 102:20

2. Suhltal/Eltetal 55 55:30

3. Behringen 41 67:48

4. Falken 40 57:44

5. Etterwinden 34 51:52

6. Eckhardtshausen 32 51:53

7. Ruhla/Wutha II 31 52:63

8. Berka/Hainich 30 54:65

9. E.Eisenach 28 33:50

10. Wenigenlupnitz 26 52:67

11. Mihla 23 29:46

12. Großburschla 19 31:68

13. Herda 18 30:58

 

Höchste Zuschauerzahl: Heim: 151 Eisenach

 

Auswärts: 66 Eckhardtshausen ( nur Gästefans )

 

Höchster Heimsieg: 4:0 Großburschla

Höchste Heimniederlage: 2:5 Treffurt

Höchster Auswärtssieg: 6:1 Ruhla/Wutha II

Höchste Auswärtsniederlage: 0:6 Treffurt

 

Bester Platz: 2. ( 3. Spieltag )

Schlechtester Platz: 12. ( 15.Spieltag )

 

 

 

Torschützenliste:

 

Alexander Helbing 12

Steven Roggenbuck 10

Philipp Scheuch 8

Fabian Taubert 6

Nick Roggenbuck 3

Florian Börner 3

Niclas Schumacher 2

Sebastian Kamphaus 2

Jonas Morgenweck 2

Tobias Köhler 1

Arne Kirsch 1

Julian Schmidt 1

Eigentore 1

 

 

Gelb Rote Karten: 2 ( M.Andres, N.Schumacher )

 

Gelbgesperrte Spieler : 3 ( L.Edel, F.Taubert, A.Helbing )

 

Meiste Spiele : Lukas Edel ( 23 )

Alexander Helbing (22)

F. Börner, S. Roggenbuck, S.Kamphaus, J. Schmidt ( je 21 )

Jonas Morgenweck, Fabian Taubert ( je 20 )

 

Schiedsrichter: Andre Zöller ( 5 ), Marc Ender ( 3 ), Uwe Zähle, Christian Beck,

Rüger Görks, Sebastian Kühn ( 2 )